Fakultät Informatik

Prinzipielle Anmerkungen

Jeder, der sich an einer der Blackboxen einloggen kann und Druckkontingent hat, kann in der Rechnerhalle drucken. Dieser kann bei der Fachschaft  erworben werden.

Wenn der Befehl lpquota im Terminal (unter Linux über einen PC in der Rechnerhalle) eingegeben wird, kann überprüft werden, ob die Seiten bereits gutgeschrieben sind.

 Hier findet man die Öffnungszeiten der Fachschaft.

Wenn ein Student Kontingent für seine Abschlussarbeit, Seminar, SysPro, etc. braucht, kann er dieses über die RBG bekommen. Dazu reicht eine kurze E-Mail des Betreuers mit der Kennung des Studenten und der Seitenanzahl an rbg@in.tum.de.


 
Verfügbare Drucker

In der kleinen Rechnerhalle stehen 2 Xerox Drucker zur Verfügung. Zum Drucken in der Rechnerhalle meldet man sich an einer der Blackboxen an und öffnet das Dokument. (PDFs vorzugsweise mit Adobe Reader!) Wenn man aus einem Programm heraus Drucken wählt, sollte der vorkonfigurierte Drucker xerhalle schon ausgewählt sein (Queue von der die Aufträge auf beide Drucker aufgeteilt werden).

Unter Properties/Einstellungen kann man noch Änderungen zu dem Auftrag vornehmen (Farbe, Beidseitig/Einseitig, mehrere Seiten pro Blatt, usw.).
Sobald der Auftrag fertig ausgedruckt ist wird eine E-Mail an die @in.tum.de Adresse geschickt.

Die ausgedruckten Seiten können direkt am Drucker in der kleinen Rechnerhalle (direkt hinter dem Übergang von der großen zur kleinen Rechnerhalle, links hinter der Tür) entnommen werden. Sollte sich der Ausdruck nicht im Drucker befinden, ist er entweder schon in das Fächerregal links neben dem Drucker eingeräumt worden oder jemand hat seinen Ausdruck und alle anderen Blätter aus dem Drucker entnommen. Überprüfen Sie daher bitte, ob in Ihrem Stapel vielleicht noch andere, nicht Ihnen gehörende Ausdrucke zu finden sind und legen Sie die fremden Ausdrucke bitte in das Fächerregal.

Detaillierte Informationen sind in unserem  Wiki zu finden.